Seedeo® Tomate Matina (Lycopersicum L.) 25 Samen BIO

3,50 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • 2009-148029
Tomate Matina (Lycopersicum L.) Wissenswertes: Die rote Tomate wächst sehr... mehr
Produktinformationen "Seedeo® Tomate Matina (Lycopersicum L.) 25 Samen BIO"
Tomate Matina Karte

Tomate Matina (Lycopersicum L.)

Wissenswertes: Die rote Tomate wächst sehr schnell und kräftig (unbegrenztes Wachstum), bildet Büschel mit 6 bis 10 runden Früchten, die leicht süß und durch wenig Säure, saftig und aromatisch schmecken. Die Pflanze kann bis 2m hoch werden. Die ertragreiche Pflanze  ist  geeignet  für Freiland und Gewächshaus. Die Matina ist sehr robust und nicht so krankheitsanfällig wie andere Tomatensorten. Reifezeit beträgt 65 bis 80 Tage. Die Früchte erreichen ein Gewicht von 70 bis 140g.

Herkunft: Deutschland

Anzucht: Draußen sollten Sie die Tomatensamen erst nach den letzten Frostperioden im Frühjahr aussäen. Um aber in der warmen Pflanzperiode schon kräftige Pflänzchen zur Hand zu haben macht es Sinn die Samen in einem hellen, warmen Raum vor zu ziehen. Streuen Sie die Samen auf feuchte Anzuchterde und bedecken diese leicht mit Erde. Halten sie die Erde dann bei einer Zimmertemperatur von 20-24° C feucht aber nicht nass. Mittels einer Sprühflasche können Sie für eine ausgewogene Feuchte sorgen. Alternativ können Sie ein Zimmergewächshaus verwenden oder Plastikfolie über die Anzuchttöpfe stülpen. Die Keimzeit liegt bei etwa 5 – 12 Tagen. Danach muss die Abdeckung entfernt werden. Die Pflanze sollte jetzt etwas kühler, aber heller stehen. Zuviel Wärme schadet dem Keimling. Sie können den Keimling vereinzeln (Pikieren), wenn zu den Keimblättern ein weiteres Blattpaar hinzukommt.

Standort / Licht: Der Standort der Tomate sollte hell und vor Regen geschützt sein.

Pflege: Die Tomatenpflanze benötigt eine nahrhafte Pflanzenerde mit guter Wasserspeicherungsfähigkeit. Da die Tomaten viel Wasser verdampfen, benötigen sie entsprechend viel Wasser. Ab einer Höhe von etwa 10 cm braucht die Pflanze einen Stab zum Festbinden und als Stütze. Nach den Eisheiligen (Mitte Mai) können die Pflanzen in ihr endgültiges Quartier im Garten versetzt (Abstand: 65x65cm) oder als Kübelpflanze umgepflanzt werden. Da es sich bei dieser Art um eine Stabtomate handelt, d.h. einer unbegrenzt wachsenden Sorte, ist es wichtig, dass Sie die Pflanze bei übermäßigem Wachstum ausgeizen, d.h. die überflüssigen Seitentriebe zurück schneiden. So können alle Fruchtansätze ausreifen.

Gießen: Die Tomatenpflanze benötigt sehr viel Wasser. Wichtig ist, dass man nur den Wurzelballen regelmäßig wässert. Bei dauernassen Blättern können sich Pilzkrankheiten entwickeln.

Düngen: 4 Wochen nach Auspflanzen der Pflanze können Sie das erste Mal düngen. Anschließend alle 4 Wochen mit flüssigem Volldünger versorgen.

Überwinterung:  Bei den Tomatenpflanzen handelt sich um einjährige Pflanzen, die Sie nicht überwintern müssen.

Herkunft: Deutschland

Anzucht: Draußen sollten Sie die Tomatensamen erst nach den letzten Frostperioden im Frühjahr aussäen. Um aber in der warmen Pflanzperiode schon kräftige Pflänzchen zur Hand zu haben macht es Sinn die Samen in einem hellen, warmen Raum vor zu ziehen. Streuen Sie die Samen auf feuchte Anzuchterde und bedecken diese leicht mit Erde. Halten sie die Erde dann bei einer Zimmertemperatur von 20-24° C feucht aber nicht nass. Mittels einer Sprühflasche können Sie für eine ausgewogene Feuchte sorgen. Alternativ können Sie ein Zimmergewächshaus verwenden oder Plastikfolie über die Anzuchttöpfe stülpen. Die Keimzeit liegt bei etwa 5 – 12 Tagen. Danach muss die Abdeckung entfernt werden. Die Pflanze sollte jetzt etwas kühler, aber heller stehen. Zuviel Wärme schadet dem Keimling. Sie können den Keimling vereinzeln (Pikieren), wenn zu den Keimblättern ein weiteres Blattpaar hinzukommt.

Standort / Licht: Der Standort der Tomate sollte hell und vor Regen geschützt sein.

Pflege: Die Tomatenpflanze benötigt eine nahrhafte Pflanzenerde mit guter Wasserspeicherungsfähigkeit. Da die Tomaten viel Wasser verdampfen, benötigen sie entsprechend viel Wasser. Ab einer Höhe von etwa 10 cm braucht die Pflanze einen Stab zum Festbinden und als Stütze. Nach den Eisheiligen (Mitte Mai) können die Pflanzen in ihr endgültiges Quartier im Garten versetzt (Abstand: 65x65cm) oder als Kübelpflanze umgepflanzt werden. Da es sich bei dieser Art um eine Stabtomate handelt, d.h. einer unbegrenzt wachsenden Sorte, ist es wichtig, dass Sie die Pflanze bei übermäßigem Wachstum ausgeizen, d.h. die überflüssigen Seitentriebe zurück schneiden. So können alle Fruchtansätze ausreifen.

Gießen: Die Tomatenpflanze benötigt sehr viel Wasser. Wichtig ist, dass man nur den Wurzelballen regelmäßig wässert. Bei dauernassen Blättern können sich Pilzkrankheiten entwickeln.

Düngen: 4 Wochen nach Auspflanzen der Pflanze können Sie das erste Mal düngen. Anschließend alle 4 Wochen mit flüssigem Volldünger versorgen.

Überwinterung:  Bei den Tomatenpflanzen handelt sich um einjährige Pflanzen, die Sie nicht überwintern müssen.

Weiterführende Links zu "Seedeo® Tomate Matina (Lycopersicum L.) 25 Samen BIO"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Seedeo® Tomate Matina (Lycopersicum L.) 25 Samen BIO"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen