Bonsai Anzuchtset Fernost deluxe

Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!
28,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • 2011-255235
  • 4,90 €
200 Samen vom Weißen Maulbeerbaum Morus Alba (Outdoor) 20 Samen vom... mehr
Produktinformationen "Bonsai Anzuchtset Fernost deluxe"
Bonsai Anzuchtset Fernost deluxe Shop
  • 200 Samen vom Weißen Maulbeerbaum Morus Alba (Outdoor)
  • 20 Samen vom Roten Fächerahorn Acer palmatum atropurpureum (Outdoor)
  • 4 Samen vom Blauregen (Outdoor)
  • 3 farbig lasierte Bonsaischalen
  • 1 Zimmergewächshaus 38 (B)x24 (T) x 18 (H) 3 Liter Anzuchterde für alle Samen
  • 15 Plastik Töpfe
  • Aufzucht- und Pflegebeschreibung
  • 50 g Bio Gold Organischer Langzeitdünger
  • Das 64-seitige Buch "Bonsai" Allgemeine Pflegehinweise mit vielen Farbfotos im Format 12 x 16 cm
Weißer Maulbeerbaum Weißer Maulbeerbaum (Morus alba)
Ursprung: Heimisch ist der Maulbeerbaum in China.
Anzucht: Innerhalb des Hauses ist die Anzucht der Samen ganzjährig möglich. Streuen Sie die Samen auf feuchte Anzuchterde und bedecken Sie dünn mit Erde. Bei einer Keimtemperatur von etwa 20° bis 22° C. beträgt die Keimdauer ca. 2 bis 5 Wochen.
Standort/ Helligkeit: Der Maulbeerbaum sollte in voller Sonne und relativ windgeschützt stehen.
Gießen und Düngen: Der Wasserbedarf ist relativ gering, sollte aber regelmäßig erfolgen. Vermeiden Sie aber unbedingt Staunässe. Das Wasser kann kalkhaltig sein. Von Mai bis September sollte er oft und leicht gedüngt werden.
Schneiden: Der Morus kann in der Vegetationszeit jederzeit geschnitten werden. Gut ist es, die neuen Triebe auf 2 Blattpaare einzukürzen.
Erde: Sollte wasser- und luftdurchlässig, kalkhaltig und nahrhaft sein. Ein Gemisch aus : 40 % Akadama, 15 % grober Kalksand, 45 % Humus ist ideal , am besten mit Kalk angereicherter Rindenhumus.
Umtopfen: Am Anfang des Frühjahr sollte der Maulbeerbaum umgetopft werden. Die teilweise sehr langen Wurzeln können eingekürzt werden. Nach dem fünften Jahr brauch der Maulbeerbaum nur noch alle 3 Jahre umgepflanzt werden.
Wissenswertes: Noch um die Mitte des letzen Jahrhunderts war der Maulbeerbaum in unseren Gärten weit verbreitet, geriet aber in Vergessenheit und erlebt augenblicklich sein Comeback wie diese weißbeerige Art, deren Blätter in Asien bis heute der Seidenraupe als Nahrung dient.
Roter Fächerahorn Roter Fächerahorn (Acer palmatum atropurpureum)
Herkunft: Sie finden die Bäume von Ost- bis Westasien. Auch in Kanada sind viele Ahornarten beheimatet. .
Anzucht: Die Anzucht der Samen im Haus ist ganzjährig möglich. Das Saatgut ist bereits stratifiziert. Legen Sie die Samen noch circa 5 bis 6 Tage in den Kühlschrank und setzen Sie sie dann circa 1 cm tief in feuchtes Anzuchtsubstrat. Bis zur Keimung können 10 bis 12 Wochen vergehen.
Standort / Licht: Der Rote Fächerahorn liebt sonnige bis halbschattige Plätze. Um braune Blattspitzen zu verhindern, sollten Sie Plätze mit praller Mittagssonne meiden.
Wissenswertes: Die Ahornbäume sind aufgrund ihres Farbenspiels im Frühjahr und Herbst sehr beliebte Pflanzen. Im März zeigt sich der Ahorn mit roten Austriebsblättern, die sich später grün färben und im Herbst dann wieder leuchtend rot werden. .
Gießen und Düngen: Wässern Sie gleichmäßig und viel. Der Erdballen darf aber auch leicht antrocknen. Lassen Sie die Pflanze auch im Winter nicht austrocknen. Von April bis Oktober sollte der Ahorn im Abstand von 4 Wochen mit flüssigem Bonsaidünger versorgt werden. Geeignet ist auch organischer Langzeitdünger.
Schneiden: Nach dem Frühjahrsaustrieb von 5 Blattpaaren sollte ein Rückschnitt auf 2 Blattpaare erfolgen. Dies bedeutet: die Knospen des zweiten Blattpaares herausbrechen. So entsteht eine feine Verzweigung. Einmal im Jahr sollte ein Formschnitt vorgenommen und abgestorbene Äste entfernt werden.
Erde: 1/2 Gartenerde, 1/4 Torf und 1/4 Humus
Blauregen        Blauregen (Wisteria sinensis „blue")
Anzucht: Innerhalb des Hauses ist die Anzucht der Samen von Januar bis September möglich. Die Samen sollten vorher leicht mit Sandpapier angeraut werden und dann über Nacht in raumwarmem Wasser gelegt werden. So können sie vorquellen. Setzen Sie sie anschließend in feuchte Anzuchterde oder Kokosfaser. Die Samen keimen bei gleichmäßiger Feuchtigkeit und Temperatur schnell und problemlos nach ca. 7 Wochen. .
Standort/Helligkeit:Hell bis vollsonnig, er gedeiht aber auch im Schatten.
Gießen und Düngen: An Wasser stellt die Blauregen geringe Anforderungen. Wässern Sie mäßig, aber lassen Sie das Erdreich nur oberflächlich antrocknen. Die Nährstoffversorgung sollte von März bis November alle 4 Wochen mit flüssigem Bonsaidünger oder organischem Langzeitdünger erfolgen.
Schneiden: Schneiden Sie erst nach der Blüte , lassen Sie 5 Blattpaare wachsen und schneiden Sie dann auf 3 Blattpaare zurück. Jüngere Bäumchen können häufiger geschnitten werden.
Erde: Das Substrat kann aus Gartenerde oder Bonsaierde bestehen.
Wissenswertes: Eine Besonderheit des Blauregen sind die blauvioletten Blütenständer mit zahlreichen Blüten, die etwa 15 cm lang werden, einen zarten Duft verbreiten und durch ihre Blütenpracht wie Regen aussehen. Die Pflanze ist sommergrün und schnellwachsend. Der Blauregen kann durch regelmäßiges Stutzen auch freistehende Sträucher bzw. Bäumchen ziehen.
Herkunft: Ursprünglich China, Korea und Japan.                
Weiterführende Links zu "Bonsai Anzuchtset Fernost deluxe"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Bonsai Anzuchtset Fernost deluxe"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

TIPP!
Zuletzt angesehen